Philosophischer Salon

Im Café Leye
Mehrere Termine

Ein Salon zum gemeinschaftlichen philosophieren, nachdenken, spekulieren.

Was ist der Sinn des Lebens, das Wesen der Welt, die Stellung des Menschen in der Welt? Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? In diesem Seminar wollen wir gemeinsam philosophieren, nachdenken, spekulieren. Den Rahmen dafür bildet das Café Leye, direkt in der Fußgängerzone der Wittener Innenstadt. An vier Abenden wollen wir uns jeweils einem herausragenden philosophischen Text widmen, jeder dieser Abende angeleitet und moderiert von einem anderen Dozierenden: apl. Prof. Dr. Burkhard Liebsch, mit Paul Ricoeurs Text „Staat und gewalt“, dr. andreas Lingg mit einer Einführung zu richard rorty, apl. Prof. Dr. Kazuma Matoba, der mit uns über Emmanuel Levinas „Totalität und Unendlichkeit“ spricht und  abschließend Prof. Dr. Birger Priddat, ebenfalls mit einem Text von Paul Ricouer, „Liebe und Gerechtigkeit“.

Termine

Samstag, 09.04.2022

18:00-21:00

Samstag, 07.05.2022

18:00-21:00

Samstag, 11.06.2022

18:00-21:00

Samstag, 02.07.2022

18:00-21:00

Die Veranstaltungen dieser reihe sind kostenlos und offen für alle Interessierten. veranstaltungsort ist das café Leye, Bahnhofstraße 13, 58452 Witten. eine Anmeldung ist nicht notwendig. wenn Sie die textgrundlage des jeweiligen Abends zur vorbereitung erhalten möchten schreiben Sie einfach eine kurze Nachricht über unser Kontaktformular. Über die Corona-regeln informieren wir Sie vor Ort.

In Kooperation mit:

    gefördert von: