Lebensmittelversorgung von morgen – Regional, nachhaltig und zirkulär?

Universität Witten/Herdecke
Mehrere Termine

Ein praxisorientiertes Seminar zur urbanen Verpflegung für Witten.

für ein nachhaltiges Landwirtschafts- und Ernährungssystem müssen wir Lebensmittel-Wertschöpfungsketten, von der Erzeugung über die Weiterverarbeitung hin zum Verkauf und Verzehr neu denken. Eine starke regionale und zunehmend zirkuläre Wertschöpfungskette kann hierzu beitragen. In der Praxis erleben wir oft das Gegenteil, einzelne Produkte legen im Schnitt oft mehrere Tausend Kilometer zurück, bevor sie in unseren Supermärkten landen. Gleichzeitig ist die Landwirtschaft großem Preisdruck ausgeliefert, die Überdüngung und Monokultivierung beschleunigt die Klimakrise und das Artensterben weiter.

Wir laden sie ein gemeinsam mit uns im Seminar diese Herausforderung zu adressieren. Welche regionalen Hebel können wir identifizieren, damit wir einer nachhaltigen Lebensmittelversorgung näherkommen? Welche Akteure müssen wir zusammenbringen, welche Konzepte und Innovationen können wir heute schon nutzen? wir möchten uns auf eine problem- und lösungsorientierte Reise der Lebensmittelerzeugung, -verarbeitung und des -verkaufs begeben und gemeinsam mit Expert:innen und Praktiker:innen aus der Region Konzepte erarbeiten für eine nachhaltigere Ernährung vor Ort. Dabei werden wir uns u.a. mit den Nachhaltigkeitspotenzialen zur Direktvermarktung und Gemeinschaftsverpflegung beschäftigen, gerade auch ökologische Pionierprojekte sollen explizit in die Konzeptentwicklung eingebunden werden.

Eine Kooperation der IHK mittleres-ruhrgebiet und dem wittenlab.zukunftslabor studium fundamentale.

 

Termine

Donnerstag 17.11.2022

16:00-20:00

Freitag, 25.11.2022

14:00-18:00

Freitag, 09.12.2022

14:00-20:00

Sonntag, 22.01.2023

09:00-18:00

Der erste termin dieses seminars findet in der UNiversität Witten/Herdecke, Raum 1.153 (Liz-mohn-raum), Alfred-Herrhausen-Straße 50, 58455 Witten, statt (altes Hauptgebäude, 1. Stock). an diesem termin werden die weiteren seminarorte bekannt gegeben. bei fragen können sie sich per mail an die seminarleitung wenden. sie erhalten die mailadresse nach erfolgreicher anmeldung.

Die Anmeldung zu diesem Seminar ist offen für alle Interessierte. Spezielle Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie die Mailadresse der Seminarleitung für Rückfragen zu Seminar und Ablauf. Bei allgemeinen Fragen melden sie sich gerne bei uns über das Kontaktformular.

Die Teilnahme an diesem Seminar ist kostenlos. Teilnahme nur nach Anmeldung. Der Anmeldeschluss ist der zweite Seminartermin. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. Freie Plätze werden in Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Wir informieren sie zeitnah per Mail, ob sie einen Platz erhalten haben.

gefördert von und in Kooperation mit:

Johannes Hofmann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Wuppertal Institut

über den dozenten

Ich bin Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie im Forschungsbereich Stadtwandel. Mein Forschungs- und Arbeitsfokus liegt auf Formen und Möglichkeiten nachhaltigen und alternativen Wirtschaftens (Wirtschaftsförderung 4.0 usw.). Davor Studium Philosophy, Politics and Economics an der UW/H.

 

auf einen blick

    gefördert von: