Beat & Mood: Sounddesign und Gestaltung von Videos

Musikschule Witten und Campus UW/H
Mehrere Termine

Klangliche Analyse und selbstständige Bearbeitung und Gestaltung von Videos – von selbstgemacht bis professionell, von Youtube bis TikTok.

Gemeinsam diskutieren wir in der Gruppe die klangliche Ausgestaltung von Videos – von selbstgemacht bis professionell, von YouTube bis TikTok. Außerdem lesen wir Auszüge aus Texten zur Filmmusik und Sounddesign und testen die Gültigkeit der Theorie in der Praxis. Wir lernen, wie Alltagsgeräusche mit der Musik kooperieren und wie aus der Kooperation zwischen Bild, Geräusch und Musik der mehrschichtige Filmrhythmus entsteht, wie diese Komponenten mit dem Inhalt der Videos zusammenhängen, und nicht zuletzt welche Wirkung man mit der Stille erzielen kann. Wir werden sehen, wie verschiedene Musikstücke bzw. Songs, die demselben Bild unterlegt sind, den Inhalt der Videos verändern. Die Teilnehmenden lernen die selbstständige Bearbeitung und Gestaltung von Videos. Neben dem Erwerb der notwendigen Software-Expertise werden Sie befähigt, den Charakter der Musik ohne Begriffe zu erfassen, das Gefühl für Rhythmus als gemeinsames Element des Films und der Musik zu entwickeln, Klänge und Geräusche metaphorisch zu beschreiben und in bildliche Vorstellungen zu übersetzen, sowie Argumente für unterschiedliche Soundgestaltungen und -Stile zu entwickeln.

Termine

Donnerstag 28.04.2022

12:00-15:15

Donnerstag 05.05.2022

12:00-15:15

Donnerstag 12.05.2022

12:00-15:15

Donnerstag 19.05.2022

12:00-15:15

Donnerstag 02.06.2022

12:00-15:15

Donnerstag 09.06.2022

12:00-15:15

Donnerstag 23.06.2022

12:00-15:15

Der erste termin des seminars findet im Konzertsaal im Haus Witten, Ruhrstraße 86, 58452 Witten, statt. alle weiteren Orte erfahren Sie in der ersten Sitzung.

Die Anmeldung zu diesem seminar ist offen für alle Interessierten über 16 Jahre. Beim unterricht in Innenräumen gilt die Maskenpflicht. über die jeweils geltenden corona-regeln werden wir sie vorab informieren. Bei Rückfragen melden sie sich gerne über das Kontaktformular.

Dieses Seminar ist kostenlos. die vorab anmeldung ist verpflichtend. Bitte beachten sie, dass die anmeldung nur für das ganze seminar, also nicht für einzelne Seminartage möglich ist. Teilnehmer:innen sollten beim ersten Termin zugegen sein und einen großteil der restlichen Seminartermine wahrnehmen können. Der Anmeldeschluss zu diesem Seminar ist der 21.April. Die Teilnehmer:innenzahl ist begrenzt. Freie Plätze werden in Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Wir informieren sie eine Woche vor Seminarbeginn, ob sie einen Platz erhalten haben.

In Kooperation mit:

Dr. Alexander Jakobidze-Gitman

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

über den dozenten

Alexander Jakobidze-Gitman hat ein Klavierstudium am Moskauer Tschaikowski-Konservatorium und das Postgraduate-Studium an der Royal Academy of Music London absolviert. Anschließend studierte er Kultur- und Kunstwissenschaften. 2009 promovierte er am Russischen Staatlichen Filminstitut, wo er danach als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig war. Seine Tätigkeit als Konzertpianist führte ihn nach Georgien, Großbritannien, Deutschland, Lettland, Polen, Russland, Spanien, Zypern sowie in die Schweiz, die USA und die Niederlande. 2012 kam er als Stipendiat des Deutschen Akademischen Austauschdienstes zur Universität Witten/Herdecke; hier arbeitet er seit April 2013 im Arbeitsbereich phänomenologie der Musik.

auf einen blick

    gefördert von: